Deutsches Schulterzentrum

Prof. Dr. med. Frank Martetschläger

Prof. Dr. med. Frank Martetschläger ist Partner am Deutschen Schulterzentrum in der ATOS Klinik München. Er ist spezialisiert auf die Behandlung von Verletzungen und Erkrankungen der Schulter sowie des Ellenbogens. Er deckt das gesamte Spektrum der modernen konservativen sowie operativen Therapie auf diesem Gebiet ab.

Besondere Schwerpunkte liegen auf der minimal-invasiven, arthroskopischen Chirurgie (Schlüsselloch-OP) des Schulter- und Ellenbogengelenkes sowie auf derImplantation von Schulterprothesen bei fortgeschrittener Arthrose.

Im Rahmen seiner Spezialisierung verbrachte er u.a. ein Jahr an der renommierten Steadman Clinic in Vail, Colorado, USA sowie ein mehrwöchiges Fellowship in Japan und Korea.

Das gesamte Spektrum der konservativen und operativen Therapie auf diesem Gebiet wird durch ihn abgedeckt.

Prof. Dr. med. Frank Martetschläger ist ordentliches Mitglied zahlreicher nationaler und internationaler Fachgesellschaften. Im Rahmen seiner wissenschaftlichen Tätigkeit hat er über 100 Vorträge auf nationalen sowie internationalen Kongressen gehalten und weit über 50 wissenschaftliche Artikel und Buchbeiträge zum Thema der Schulter- und Ellenbogenchirurgie verfasst.

Das Behandlungsspektrum von Prof. Dr. med. Frank Martetschläger umfasst sämtliche moderne Verfahren zur Therapie von Verletzungen und Erkrankungen der Schulter und des Ellenbogens. V.a. ist er spezialisiert auf komplexe arthoroskopische und offene Revisionseingriffe nach fehlgeschlagener Vor-Operation.

  • Physiotherapie
  • Manuelle Therapie
  • Massage, Fango
  • Stoßwellentherapie
  • Eigenbluttherapie (ACP)
  • Injektionstherapie
  • Rekonstruktion der Rupturen der Rotatorenmanschette
  • Dekompression bei subacromialem Engpassyndrom (Impingement)
  • Kalkentfernung bei Kalkschulter
  • Sanierung der langen Bizepssehne (Tenotomie, Tenodese)
  • Stabilisierungsoperation bei Luxation/Instabilität
  • Knorpeltherapie (Chondroplastik, MACT, Mikrofrakturierung)
  • Stabilisierungsoperation bei Instabilität des Schultereckgelenkes (ACG)
  • Dekompression bei Nervenengpassyndromen
  • Implantation von Prothesen bei Arthrose des Schultergelenkes oder chronischem Schaden der Rotatorenmanschette
  • Stabilisierungsoperation bei Instabilität des Brustbein-Schlüsselbeingelenkes (SCG)
  • Muskeltransferoperationen bei chronischem Schaden der Rotatorenmanschette
  • Frakturversorgung
  • Offene Stabilisierungsoperation bei chronischer Instabilität (Latarjet-OP; Beckenkammspanplastik)
  • Entfernung von freien Gelenkkörpern
  • Plicaresektion bei Plicasyndrom
  • Arthrolyse bei Gelenksteife
  • Arrthrolyse bei Gelenksteife
  • Stabilisierungsoperation bei akuten oder chronischen Instabilität
  • Nirschl – OP bei chronischen Ansatztendinopathien (Tennis-, Golferellenbogen)
  • Frakturversorgung
  • Rekonstruktion bei Ausriss der distalen Bizepssehne
  • Neurolyse des N. ulnaris
  • Arthrolyse bei Gelenksteife

Therapie

Der Behandlungsplan

Physiotherapie

Physiotherapie

Erklärung hier

Manuelle Therapie

Manuelle Therapie

Erklärung hier

Massage Fango

Massage, Fango

Erklärung hier

Professionelle Behandlung

Diplome und Zertifikate

Am 13.08.2015 hat PD Dr. med Frank Martetschläger das DVSE-Curriculum zur Fortbildung in der Schulter- und Ellenbogenchirurgie erfolgreich absolviert.

Am 08.04.2016 verlieh der Vorstand der AGA PD Dr. med. Frank Martetschläger aufgrund dessen Expertise und Lehrfähigkeit in Arthtroskopie & Gelenkchirurigie den Titel „AGA-INSTRUKTOR“.

PD Dr. med. Frank Martetschläger – Atos Klinik München – Schulterchirurgie – zählt für die Redaktion von FOCUS-GESUNDHEIT auf Basis einer unabhängigen Datenerhebung zu Deutschlands Top-Medizinern. In die Berwertung gingen ein: große Umfragen in Zusammenarbeit mit medizinischen Fachgesellschaften, wissenschaftlichen Publikationen sowie Empfehlungen von Patientenverbänden, Selbsthilfegruppen, Klinikchefs, Oberärzten und niedergelassenen Medizinern.

PD Dr. Frank Martetschläger – Orthopädie/Unfallchriurg – München – wird von der Redaktion von FOCUS-GESUNDHEIT auf Basis einer unabhängigen Erhebung als Arzt empfohlen. In die Recherche gingen unter anderem ein: Empfehlungen von Ärzten, fachliche Erfahrung, wissenschatflichen Engagement, Patientenservice, Patientenzufriedenheit, Barrierefreiheit und Qualitätsmanagement.